Manchmal…

…ist der Grat zwischen “Originell” und “Ordinär” wahrhaft ein schmaler…Besonders im Genre der Satire und Parodie, womit der Witz der Sache in Auge und Niveau des Betrachters liegt oder sich einzig dem Verfasser des unfreiwilligen Dramas erschliesst…

2 Kommentare

  1. Geil find’ ich ja die doppeldeutung des Wortes ordinär. Ordinär bedeutet ja einerseits, normal, schlicht usw. aber dann natürlich auch “schlicht im kopf” – also niveaulos.
    Dass Orginelles ganz schnell mal ordinär wird, ist dann zwar eigentlich ein Widerspruch, aber trotz allem häufig wahr 🙂

    Und ohne Klugscheisserei: Du hast vollkommen recht Dreamy 🙂