Oh heiliges, lebensveränderndes I-Phone

Der Hype hat gesessen und weltweit standen hunderttausende vor den Geschäften ihres Telefonanbieters oder eines Apple-Stores (und stehn vielleicht immer noch). “Dieses Telefon hat mein Leben verändert” (englisch – hier klicken) und ähnlich sinnvolles liest man von Fans des I-Phones und so mancher kann nur den Kopf schütteln ob dieser Hysterie um ein T E L E F O N mit Internet- und Musikfunktion. Es ist schon faszinierend, was die Leute heute glücklich macht. Mir fällt dazu spontan ein Lied von Ich und Ich ein, dass ich dank YouTube hier reinstellen kann :-). Viel Spass mit “Junk”. Man lausche dem Text

7 Antworten auf „Oh heiliges, lebensveränderndes I-Phone“

  1. Und ICH hab grade gelesen, dass irgendetwas zu besitzen überhaupt nicht glücklich macht, sondern nur, wenn man was TUT.
    Lustig, dass man das nie lernt.
    Das mit dem Besitz ist ein Irrtum. Das kann jetzt hier gelöscht werden, weil ein Hexenläderich natürlich Dinge verkaufen muss.

    😀
    Ethaine

  2. lol, im Tessin hockens auf den I-Phones rum, die werden diese dort nicht so schnell los… Jeden Laden den ich gesehen habe hatte noch dutzende davon! Hätte ich nicht gedacht, ist ja nahe Italien und voll von Italos 😉 Naja…