Den Punkt getroffen

universe-00100

Heute Nacht hat bei mir jemand den Punkt getroffen. Wie das kam? Im wahrsten Sinne des Wortes im Traum. Welchen Punkt? Einen heilsamen. Aber von vorne….

Ob das Traumerleben so intensiv war, weil ich mir eine Sowilurune aus Carneol unter das Kopfkissen legte? Möglich, denn meistens wenn ich mit Runen experimentiere, schicken sie mir interessante Erfahrungen die meinen Horziont erweitern.

Der Traum an sich war denn auch ein sehr emotionaler, und ich mag nicht ins Handlungsdetail gehen, denn Seelenstriptease muss nicht sein. Was mir aber mitteilenswert erscheint ist eine Sache, die denn auch den Aufwachprozess einleitete und die ich im Nachhinein faszinierend fand.

Als ich im Traum nach einigen Erlebnissen und Begegnungen von “wo” flüchten wollte, da ich nach einiger Zeit das Gefühl hatte am falschen Ort zu sein, hielt mich jemand der dort Angestellten zurück und drückte dabei gezielt einen Punkt an meinem Arm. Durch den Druck wurde ich zuerst völlig ruhig und dann kamen alle Gefühle hoch, die ich schon lange unterdrückte. Ich begann zu weinen und jeder Schmerz, jede Verletzung, alles zurückgehaltene suchte sich über die Tränen einen Weg nach Aussen…

Dann wachte ich tränennass und aufgewühlt auf. Und es war ein gutes Gefühl.

Was ich wieder mal so interessant finde: ich erzählte den Traum heute natürlich meinem Partner, der gerade Kinesiolgie in Ausbildung lernt. Er stutzte und fragte wo dieser Punkt gewesen sei. Etwa “hier”? Ich bejahte und er kramte ein Buch hervor. Tatsächlich handelt es sich um einen Heilungs- Akupressurpunkt der ziemlich genau die Themen behandelt die der Traum bzw. der Punktdruck zum Inhalt haben.

Da hat wohl jemand aus der Traumebene voll “den Punkt getroffen” 🙂

3 Antworten auf „Den Punkt getroffen“

  1. Hallo 🙂

    Bei mir ist heute in der Traumwelt eingebroche worden. Einer stellte sich irre und rannte in meine Wohnung, und der andere rannte hinter ihm her, um ihn angeblich aufhalten zu wollen. Tja, es waren Diebe und wollten nun mit der Beute aus meiner Wohnung verschwinden. Ich konnte den einen aber am Arm packen und zurückhalten, bis die Polizei da war…. *g*

    Schön, das dich in der Traumwelt so gut kennt. Tränen sind eine gute Methode um Stress abzubauen.

    Lieber Gruss
    Phoenix

  2. Hallo Dreamy!

    Freut mich mega für dich…Ich denk, das war mal nötig 🙂
    Und dass dein Mann das sogar noch bestätigen konnte, find ich cool. Ihr werdet bestimmt auch in Zukunft Einiges an Erfahrungen miteinander teilen können…Er in Sachen Kinesiologie und du auf deinem Hexenpfad. Das freut mich sehr für euch…

    Liebe Grüsse

    Lene