Gar nicht so einfach….

…so schnell von einer Fantasywelt auf die nächste umzustellen. Vor allem wenn die nächste in englischer Sprache geschrieben ist und somit doppelte Flexibilität verlangt. Von Dunkelelf Drizzt und seiner Bande wieder zu Pug, Nakor, Miranda und Co. umzustellen dauerte etwa 20 Seiten…

zersetzung

 

Übrigens motivierte mich ein Besuch gestern im Laden (*wink* zu Dani und Katja) gestern dazu, mir sofort die nächsten Bücher der “Vergessenen Reiche” zu bestellen und gleich nach Beendigung des gegenwärtigen Werkes dort weiterzulesen, wo es gestern endete. Da kommen ja noch ganz schöne Abenteuer, Dunkelelfintrigen und Ausflüge auch ins verruchte Menzoberranzan auf mich zu. Schade, dass eine weitere, empfohlene Saga rund um das dunkle Reich – “Der Krieg der Spinnenkönigin” ,von diversen Autoren ins Leben gerufen, derzeit vergriffen scheint. Wäre spannend, auch mal Geschichten aus den vergessenen Welten von anderen Schreiberlingen zu lesen. Notfalls geht’s ja immer noch englisch. Wie gerade eben im Darkwar-Finale. So many books, so little time 🙂

2 Antworten auf „Gar nicht so einfach….“

  1. Ich hab mit dem “Krieg der Spinnenkönigin” aufgehört zu lesen. Glaub im dritten oder vierten Band. Das Zeug war derart langweilig, dass es schlicht nicht auszuhalten war.
    Bin froh, wenn Salvatore selbst mehr schreibt. Nein, echt, das war grässlich. Schade um das Potenzial. Hab ich aber schon öfter erlebt, wenn fremde Autoren quasie Fantasy- oder SF-Welten okkupieren.

    Aber eben. Pug hat dir gefallen, Drizzt gefällt dir. Ich denke, nach den beiden Tipps wirst du auch meinen nächsten vertrauen. Und ich hab noch viele 🙂

    *busserl*
    🙂

  2. na dann danke für die vorwarnung. dani meinte, die seien sehr unterschiedlich von der qualität her, aber dennoch für fans fesselnd. auch die offiziellen reviews sind sehr unterschiedlich. ich hab ja noch zeit um es mir zu überlegen.

    und nicht vergessen: mein favorit “erdsee” gefällt dir ja auch nicht obwohl ich begeistert bin und bleibe 😉

    doch deinem rat betreff der “guten” bücher vertraue ich inzwischen blind…

    knuddel