Ausgeklinkt

Handybilder 097

>>Break the Ice<<
🙂

Heute wurde ich mit einer solchen Dosis an Stress und Negativität im Aussen konfrontiert, dass in mir ein interessanter Mechanismus aktiviert wurde: ich klinkte mich aus und nahm einen Beobachterstatus ein ohne mich weiter emotional oder energetisch involvieren zu lassen. Als sensiblem Menschen ist mir diese Gabe nicht immer gleich zu eigen, doch bei so einem Überschwang an Gestresstheit und Entnervtheit im Aussen realisiert man, dass man einfach nichts persönlich nehmen darf. Und es stellt sich eine grossartige Ruhe ein, da man den Irrsinn erkannt hat und rechtzeitig ausstieg aus dem kollektiven Chaos. Eine heitere Gelassenheit nimmt ihren Platz ein und jedwedes Restverpflichtungsgefühl schwindet dahin. Kann ich nur weiterempfehlen, wenn rundum jeder in seinem eigenen Universum herumspinnt *g*…

6 Antworten auf „Ausgeklinkt“

  1. Ich hoffe dass ich nichts damit zu tun hatte…Obwohl ich mein Znüni gerne in der Wärme deines Ladens eingenommen hätte, hab ich deinen Inventarsstress verstanden. Du weisst, dass ich dir jederzeit gerne zur Verfügung stehe…*Luna davon abhalt über die Tastatur zu trippeln* anscheinend sendet sie dir auch ihre besten Wünsche, die kleine flauschige Süsse…KNUFF
    Lene

  2. @Lene: nein gar nicht. Das Stressbombardement lief vor und nach dem Inventar. Für Dein “znüni” war kein Platz auf dem Tisch und ich wollte echt vorwärtskommen. Ansonsten wars kein Stress, denn ich hatte ja Hilfe… ;). Danke für das Angebot….

    Greets