Last Christmas….update der letzten Tage

Handybilder 084

So, das waren sie, die offiziellen Weihnachtstage. Okay, eigentlich dauert die Zeit ja noch bis zum 6. Januar an, aber die erste Hürde ist einmal genommen und das Hochfest der Christenheit (Fälschung) und des Heidentums (Original) ist einmal geschafft. So ganz fit war ich nicht, denn der Stress hatte mich im Vorfeld ein wenig demotiviert. Und auch wenn ich Weihnachten von der Atmosphäre her sehr gerne habe, so blieb die eigentliche Winterstimmung dieses Jahr eher lasch. Könnte mit dem Wetter oder aber den Stress-Vibrations im kollektiven Bewusstsein zu tun haben, das selbst heute wieder aufflammte. Denn in der Altstadt herrschte Hektik, als würde “Heiligabend” erst vor der Türe stehen und nicht vorbei sein…

Dabei sollte man jetzt doch ein bisschen runterfahren. Aber scheinbar ist das Stichwort “Konsum” schon so in die Gehirne gebrannt, dass jede freie Minute in Boutiquen und Elektronikläden verbracht werden muss.

Naja, ich darf ja für einmal nix sagen zum Thema, denn die Überraschung die mein Mann für mich hatte, war eine ziemlich “elektronische”. Da er wusste das mein Geschäfts-PC in den letzten Zügen liegt, sparte er auf ein Notebook das dann gut verpackt unter dem (künstlichen) Weihnachtsbaum lag.

Ich war echt geplättet und freute mich wahnsinnig, nachdem ich den ersten (positiven) Schock verdaut hatte. Klar doch, musste ich mir gleich zum testen “Wow” raufladen und war ob der verbesserten Optik hin- und weg. Primär ist und bleibt das Notebook (Laptop sagt man nicht mehr wurde mir erklärt) jedoch ein Arbeitsgerät.

Angesichts der vielen Ideen und Projekte die ich 2008 angehen werde, ein sinnvolles Geschenk das mir die Tränen in die Augen trieb.

Ansonsten war ich ausserordentlich faul, freute mich das meine beste Freundin wieder im Lande ist, bin aber etwas traurig da es sie krankheitsmässig in den Ferien ziemlich erwischt hat und sie immer noch nicht genesen ist. (GUTE BESSERUNG, CERRIDWEN).

Handybilder 082

Auch wenn ich nicht der grosse Fleischesser bin, genoss ich den Truthahn, den mein Schatz am Stephanstag ins Rohr geschoben hatte. Jetzt wird aber etwas zurückgeschalten über die nächsten Tage. Schliesslich kommt noch das neue Kalenderjahr, Inventar steht an, ich darf an einem Freitag als DJ arbeiten,und auch mein Geburtstag rückt immer näher. Kurz: anstrengende Momente stehen bevor die sicher an meiner Substanz zehren, wenn ich nicht ein bisschen diszipliniert darauf achte, dass gerade dieses nicht passiert. Und dann ist noch etwas ganz spezielles (privates) geplant, das erst dann im Blog landen wird, wenn es aktuell wird.

Grund genug um es jetzt etwas leichter zu nehmen, die Natur zu beehren und mich wieder auf meine Wurzeln besinnen. Gebloggt wird trotzdem.

3 Antworten auf „Last Christmas….update der letzten Tage“

  1. Ich hab gelesen, dass Weihnachten gar kein geklautes Fest ist, sondern schon im vierten Jahrhundert nach Christus gefeiert wurde. Und damals war die Kirche noch gar nicht so stark, als dass sie hätte einen heidnischen Brauch aufheben können. Statt dessen haben sich vielerorts die heidnischen mit den christlichen Bäumen vermischt (war ja ein Trick des römischen Reiches, um sich zu vergrössern-anfangs jedenfalls)…Also nix mit Original und Fälschung. Aber ist ja eh egal, da WIR was feiern, das es wirklich gibt und keinen Personenkult veranstalten wie verliebte Boygroup-Teenie-Fans.