Tiertötungsvideos auf YouTube

2274

 

Nein, ich werde hier keine einbetten. Wer sie sehen will soll auf YouTube zum Beispiel nach “Spider Bomb” oder “Turkey Kill” oder ähnlichem suchen und er wird fündig werden. YouTube lässt es zu, dass Clips gezeigt werden, in denen “einfach zum Spass” Tiere getötet werden. Es ist ja so lustig. Haha…Und die Kommentare derer die sich so etwas ansehen, sprechen nicht unbedingt für den Zeitgeist denn die Kids finden das “geil”, “abgefahren”, cool und grosse Spinnen explodieren lassen ist sowieso genial, da diese als “unnötig” erachtet werden. Und interessant: auch wenn diese Videos “geflaggt” (als anstössig gemeldet) werden, bleiben sie oft lange im Netz oder es geschieht gar nichts. Wenn, wie kürzlich im Fall von LeneStrange, ein Clip eine Parodie auf Drogenkonsum zeigt oder auch nur irgendwo ein Nippel oder Penis im Ansatz zu sehen ist, überlebt das Video keine drei Tage…Irgendwas stimmt bei denen wohl nicht im Oberstübchen. Bei einigen Usern und bei denen die die Veröffentlichung von so krankem Zeug nicht unterbinden…

8 Kommentare

  1. liebe Lene…
    … das ist nicht unsere Gesellschaft.

    Liebe Lily…
    … ja, genau, DIE Gesellschaft ist es.

    Aber woran liegts? ich werd’s euch sagen: Fortschritt gepaart mit konservatismus. Dummerweise mit christlichem konservatismus – warum dummerweise?
    einfach: Christen sind ‘ethisch’, der Mensch steht im Mittelpunkt und pflanzen und tiere sind keine ethnischen Gruppen – die kann man also getrost vergessen…

    …würden pagan-völker herrschen, gäb’s sowas weniger und auch die umwelt müsste weniger leiden. Dummerweise sind Heiden genau so widersprüchlich drauf, nur umgekehrt. Auf spiritueller, sozialer und ökologischer ebene progressiv aber technologisch konservativ…

    … sorry für den abschweif.

    alles in allem ist es aber sowieso schräg, wo die welt so hinrast bei der frage ‘was ist gut und was ist schlecht’…

    grüsse vom pfoff

    (kannst du den anderen post löschen dreamy? dankeeee & sorry)

  2. Pfoffie 🙂
    Ich glaube Du solltest Deinen Christenhass etwas einschränken und nicht gleich auf alles beziehen.

    Von mir aus gesehen hat das nicht mit einer Religion zu tun, auch keine darauf basierenden ethischen Grundsätzen, sondern lediglich mit dem Menschen an sich.

  3. Nun jäh, ich wäre da zusätzlich etwas vorsichtig mit “wenn die Heiden regieren würden”….

    Nicht umsonst wurde Britannien in der Bronzezeit fast komplett abgeholzt und wir wissen ja, wie’s die Druiden mit Tieropfern hielten.

    Nur so am Rand.