Das Kundengrauen hat (immer noch) einen Namen: Cablecom

Ihr erinnert Euch an meine ganz unspirituellen Einträge zu den schlechten Erfahrungen mit dieser Firma (wen’s interessiert HIER klicken) ? Nun: heute erhielt ich einen Anruf in dem man mich dazu überreden wollte, Telefon und Internet ebenso über Cablecom zu nehmen. Ich gab an, aufgrund der schlechten Erfahrungen dies nicht gerade anzustreben worauf mir der eifrige Herr versicherte, dass diese Wartezeiten ein Ende hätten und man nun flott und rasch ans Telefon und somit an die Problembehebung gehen würde. Ich meinte dennoch, ich würde abwarten da ich dem nicht vertrauen würde. 150 Millionen hätte Cablecom in den Ausbau des Kundendienstes investiert und jetzt gäbe es solche Probleme wie lange Telefonwartezeiten unter Garantie nicht mehr. Ich lehnte dankend ab und wir machten ab, dass er sich nächstes Jahr wieder melden könne. Soweit so gut. Nun, zwei Stunden später ein Anruf von Patric: ich müsse mir das reinziehen. Er warte nun schon fast eine Stunde darauf, bei der Cablecom jemanden zu erreichen und hätte das nach 20 Minuten via YouTube dokumentiert. Und ich weiss nun, dass ich meiner Intuition vertrauen kann, denn Cablecom hat nichts geändert. Das ist der gleiche Gruselverein wie zuvor. Das spricht mehr als tausend geschriebene Worte. Peinlich. Vor allem wenn ich bedenke was mir der Typ zuvor nach alles versprochen hatte. Echt dumm für ihn, dass der “Zu-Fall” hier seine Hand im Spiel hatte und seine Wort Lügen strafte. Oder vielleicht glaubt er den Müll den die PR- und Marketingabteilung verzapft gar selbst? Hier ist jedenfalls Patrics Videoblog von eben erst:

15 Antworten auf „Das Kundengrauen hat (immer noch) einen Namen: Cablecom“

  1. Ja, das ist wirklich zum Kotzen.

    Ich habe aus meinem Frust heraus noch den Kassensturz gleich auf diesen Beitrag hier aufmerksam gemacht, gleich nachdem ich die Cablecom per Webformular darauf aufmerksam gemacht habe:
    “Besten Dank für Ihren Auftrag vom 5.11.07. Er wurde bereits an die zuständige Stelle weitergeleitet und wird so schnell als möglich bearbeitet.”

    Mal schauen was da geht. Auf Entschuldigungstelefonate ohne Taten habe ich keinen Bock – Einfach dass ich es schon im Voraus erwähnt habe 😉

    Gruss,
    Patric

  2. eiskalt erwischt die Lumpen *lol* … Ich bin soooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo froh, dass ich bei denen alles gekündigt habe 😀

    Cool Patric *Daumen Hoch*
    Dreamy, lass dich bloss nicht weichklopfen!

    *busserl*
    Elli

    🙂

  3. News: Ich habe heute morgen, 8.15 Uhr, der Cablecom telefoniert und versucht meine Anmeldung für Telefonie und Internet rückgängig zu machen. Er hat mir gesagt, dass es nicht geht, weil die Bestellung ausgelöst wurde. Er hat mir dann die Vorteile aufgezeigt und mir erklärt, dass es drei verschiedene Abteilungen sind bei der Cablecom – Was mich eigentlich nicht interessierte und auch kein Grund ist, beschissen zu den Kunden zu sein.

    Ich habe dann nicht darauf rumgeritten, wegen der Anmeldung. Tatsache ist, dass man hier SOFORT an das Telefon gegangen ist. Ich weiss, dass der IT Support dort auch zum schreien ist, da ich ja beide Produkte, Swisscom und Cablecom, bei meinen Kunden installierte. Solange man selber Informatiker ist, ist es weniger tragisch denn die meisten Probleme, solange sie nicht mit der Leitung an sich zu tun haben, kann man lösen oder mit einem Workaround umgehen (wie zum Beispiel die Beschränkung auf vier Rechner mit dyn. IP – Einfach Router dazwischen hängen).

    Das ist mal die Geschichte von heute und nun warte ich gespannt auf meinen Cablecom Modem…

    Fällt Euch was auf? Ja… Wegen meinem Digital TV ist noch nichts gelaufen! Ich habe es gestern Abend gemeldet, per Supportformular, mit Bezug auf diesen Beitrag hier. Auch dem Kassensturz. Cablecom hat sich noch nicht bei mir betreffend dem Problem gemeldet – Es ist nun 17:00 Uhr.

    Ich werde weiter berichten.

    Gruss,
    Patric

  4. Hi Bro´s and sister´s!

    Also der eine Mitarbeiter hat ja wohl auch zuviel am Telefon zu tun und kann sich deswegen nicht den Monteursanzug anziehen. 😆
    Da lob ich mir die *Trommelkommunikation*, die klappt schneller…

    vielleicht sollten unsere Spirits mal bei Cablecom (auch sowas anglizistisches wie *T-Com*) diesem mitarbeiter in den A…. t…. !!!

    Ich drück die Daumen!
    Eli

  5. Ich habe heute Morgen dann noch selber der Cablecom angerufen und hatte einen Supporter bereits nach 35 Minuten dran. Genial. In der Zwischenzeit ist noch folgende Mail angekommen:

    ———————————-
    Sehr geehrter Herr Bomio

    Vielen Dank für Ihre E-Mail.

    Wir beauern, die für Sie entstandenen Unannehmlichkeiten und die zugegebenermassen sehr lange Wartezeit auf der Hotline.

    Gemäss unserer Überprüfungen ist keine generelle Beeinträchtigung beim Empfang des Senders ORF1 vorhanden.
    Es ist daher davon aus zu gehen, dass es sich um ein lokales Problem handelt.

    Damit wir Ihr Problem möglichst schnell beheben können, beantworten Sie bitte folgende Fragen:

    Wie hoch ist die Signalstärke des beanstandeten Senders:
    Um diese zu ermitteln, wechseln Sie auf den betroffenen Sender, drücken Sie auf die ?Menu?-Taste und wählen Sie danach den Punkt 5: Installation. Geben Sie den Code 1,2,3,4 ein und drücken Sie danach Taste 5 für Systeminfos und dann Nummer 1 Signalpegel. Unten links ist nun der Wert des S/N (dB) ersichtlich. Dieser sollte 30-39 dB betragen. Falls der Wert höher oder niedriger ist, notieren Sie sich diesen bitte für den Advisor am Telefon.
    Wie lange ist das Antennenkabel, das Sie angeschlossen haben?
    Zu lange Kabel führen zu Signalverlust.
    Wie sind Ihre Antennenkabel / Scart Kabel angeschlossen?
    Haben Sie schon eine Neuinstallation versucht?
    Welche abonnierten Kanäle weisen Störungen auf?
    Welche Setup-ID haben Sie für die Installation verwendet?

    Besten Dank für Ihre Mitarbeit.
    ———————————-

    Und meine Antwort darauf:

    ———————————-
    Besten Dank für Ihre Antwort.

    Ich hatte heute das Glück nach nur 35 Minuten Wartezeit einen Supporter
    am Telefon zu haben, so dass wir wenigstens mal eine Analyse machen konnten.

    Verkabelung ist okay, das Signal sei etwas zu stark. Aber wir haben die
    Box mal resettet und nun werde ich weiter beobachten und mich allenfalls
    wieder melden.

    Freundlicher Gruss,
    Patric Bomio
    ———————————-

    Mit das “Signal sei etwas zu stark” wurde natürlich das Signal gemeint, ich habe etwas schief reinschauen müssen, als sie das sagte. Ein Signal kann in diesem Sinne nicht zu stark sein. Aber die Dämpfungswerte – Das habe ich extra noch angefragt, ob sie nicht eher die Db Werte meint – Sie sagte nein. Per Mail jedoch sprechen sie von den Db Werten.

    Wie gesagt, die haben keine Ahnung. Als ich von Lag’s sprach, meinte sie: Was? Ihr Reciever Schleckt? NEIN, LAGT!! Aha… Moment bitte…

    Auch auf Video 😉 Wollt Ihr es sehen??

    Nebenbei, ich werde nun schauen ob der Reset was gebracht hat. Wenn nicht, geht die Geschichte weiter.

    Etwas mühsahm und ankackend, aber was solls… Schliesslich bin ich ja der, der ORF1 schauen möchte 😉

    Greatz,
    Patric

  6. sorry, aber händer susch nüt ztue? wenn ich bi dä bluewin oder dä sunrisce mal 10 oder 15 min mues warte, machi au keis theater uf oder würds es video uf youtube stelle oder sogar am kassesturz melde… sorry, aber sueched eu doch es anders hobby LOL

    PS: bin scho sitt jahre cablecom und swisscom chund und han mit dä cablecom eigentlich no nie problem gha, ussert mal en modemtusch….. mit dä swisscom / bluewin hani scho meh tröbles gha.

  7. grüezi herr nobody.

    hehe. ich antwort schon mal, auch wenns mich diesmal nicht betrifft: ich glaub die leutz haben was besseres zu tun als über eine stunde zu warten. meine persönliche toleranzgrenze liegt bei 20 minuten. hey, die verdienen gut an “uns”, die können sich ruhig ein bisschen mehr ins zeug legen. ich will mal als vorbildlichen kundendienst den von “orange” anführen.

    in (über) 60 minuten wartezeit könnt ich persönlich ne menge schönerer oder nützlicherer dinge erledigen. zum beispiel den anderen hobbies die du absprichst nachgehen *ggg*.

  8. @nobody: Ich habe für beide Unternehmen, Swisscom und Cablecom, Installationen dürchführen können in meiner IT Selbständigkeit. Cablecom hat die grösseren Troubles und den schlechteren Support. Das ist Fakt, sonst würden sie nicht unmengen an Summen investieren für eine Steigerung der Effizienz. Nebenbei hast Du vielleicht bemerkt, dass ich nicht 10 oder 15 Minuten gewartet habe, sondern 1 Stunde und 5 Minuten.
    Als jemand, der beim Callcenter der Swisscom für Bluewin und später für die Pro-Produkte arbeiten durfte, weiss ich, an welchen Zeiten kein Ansturm vorhanden ist – Genau an diesen Zeiten habe ich angerufen. Das erste mal am Abend und das zweite mal am Morgen, wo es dann lediglich nur noch 35 Minuten dauerte. Ist noch zu sagen, dass es bei den standartisierten Geräte der Cablecom schwerer ist, auf eigenes Verschulden hin etwas zu bocken, schliesslich kann man nicht wirklich vieles konfigurieren oder “falsch machen”. Bei den Swisscom Produkten hat der Kunde hingegen die ganze Freiheit für Falschkonfiguration oder hausgemachte Troubles: Nobody, wie oft konnte Dir der Supporter am Phone helfen? Wenn immer, dann war es immer Dein Verschulden. Wenn ein Techniker kommen musste um etwas zu reparieren und Du musstest nichts bezahlen, dann war es Swisscom Verschulden 😉 Das vergisst man immer wieder gerne, gell?

    @alle anderen: Ein freundlicher Cablecom Beschwerdemensch hat mich kontaktiert und hat mir angeboten, dass ich den Anschluss künden kann. Ich habe seine freundliche und zuvorkommende Art sehr geschätzt und habe verneint. Morgen ruft er mich nochmals an, wenn ich den Kanal durchgetestet habe.

    Ich erhielt noch eine YouTube Nachricht, dort hat sich extra ein Cablecom Mitarbeiter registriert um mich zu kontaktieren.

    Ich muss schon sagen, bei angeblichen Eskalationen reagiert die Cablecom, etwas verspätet, relativ gut – Auch wenn etwas chaotisch (ich stand bis jetzt mit 4 verschiedenen Cablecommer in Kontakt ;-)), aber immerhin sehr freundlich und zuvorkommend.

    Patric

  9. Hallo du, nun ich muss ehrlich sagen, dass ich zwar auch öfters etwas länger warten musste, aber es waren immer nur höchstens 8 – 10 minuten. Ich frage mich bloss ob du nichts besseres zu tun hast, als diese Videos ins Netz zu stellen…? Ich habe Bluewin TV, mein Freund Digital TV und ich muss wirklich sagen, ich bereue es dass ich nicht auch Digital TV habe.
    Erstens habe ich mit der swisscom box in 2 Monaten viel mehr probleme, als mein Freund in ca. 2 Jahren hatte.
    Die Kundenservices in der Schweiz sind allgemein nicht gut. Ich finde aber dass die Dame (bei mir) am Telefon wenigstens sehr nett gewesen ist und mir wirklich helfen wollte.

  10. Lorena, hätte ich besseres zu tun, dann würde ich keine Videos online stellen, oder? Hättest Du besseres zu tun, würdest Du nicht nach Menschen suchen die nichts besseres zu tun haben und sie dann deswegen kritisieren.

    Das zweite Video ist ja durchaus positiv für Cablecom. Betrifft aber nicht das DigitalTV, sondern die Telefonie und das Internet. Also nicht das ursprüngliche Kerngeschäft 🙂 Aber ist okay, ich bin im Moment zufrieden. Aber es gibt Sachen die einfach nerven bei diesem Unternehmen und die bringen es nicht fertig, es anständig und effizient zu lösen (wenn es Probleme ihrerseits sind) – Da nützt mir eine nette Dame nichts… Oder suchst Du Deine Anstellungen nach dem Motto “suche nette Dame für Callcenter, keine technischen Kenntnisse notwendig, hauptsache lachen muss sie können…” Ich glaube darüber muss man nicht wirklich diskutieren.

    Was mir jedoch absolut seltsam vorkommt: Auf dem Blog hier kommen relativ selten fremde Menschen und schreiben Kommentare, sobald es um die Cablecom geht kommen gleich mal ein paar (Blog und YouTube) und versuchen mich vom erlebten Gegenteil zu überzeugen? Das ist seeehr suspekt 🙂

    Das hier ist nun mein letzter Beitrag zum Thema – Schliesslich habe ich auch noch anderes zu tun, ob Ihrs glaubt oder nicht 🙂

    Patric