Sonntag ging, Montag ist, Morgen kommt…:-)

Handybilder 408

(Herbstlicher Blick auf das sonntägliche Luzern)

Es war faszinierend: gestern – nachdem Cerridwen und ich den Wald besucht hatten wo wir Kartenzogen, meditierten und uns ab der vielen Markierungen der zum Fällen auserwählten Bäume schockierten – machte ich abends mein Ritual und die sonntägliche Orakel- und Trancearbeit. Und scheinbar waren meine Kanäle nach der Arbeit im Freien sehr offen, denn ich wusste jede Karte die ich zog bevor ich sie in der Hand hielt. Bei einer Rune hielt ich es so, dass ich sie zog und dann nur die Energie spürte. Vor meinem inneren Auge tauchte Ingwaz auf, und was glaubt Ihr, welche ich tatsächlich vor mir hatte? Wenn ich auch die andere Form von Ihr “gefühlt” hatte, so blieb es doch die Gleiche….

Abgesehen davon war gestern für mich ein “fauler” Tag an dem ich mich – ausgenommen den Waldaufenthalt – kaum bewegte. Wir kuckten Filme, Fernsehen und ich las viel (“Elfenwinter”) beschäftigte mich darüberhinaus etwas mit M.E.T. (Meridian Energetische Therapie) und liess die Seele baumeln.

Handybilder 406

Im Wald trafen wir übrigens auf drei Waldgeister Namens Lene, Ollie und Andrij die ebenfalls durch diesen streiften. War nett und witzig, das man sich über den Weg lief.

Heute tut mir nach einer Massage der Nacken mehr weh wie vorher, doch die nachher gegönnte “Psychoenergetische Fussreflexzonenmassage” war der Hit: eine Meditation in der viele Bilder hochkamen. In einem davon schwebte ich wie ein Elf neben einer blauvioletten Lichtsäule. Und alles war friedlich, mystisch und voller Harmonie. Es stimmte einfach. Kann ich nur empfehlen, so eine Behandlung. Beeindruckend, wie man dabei “auf die Reise” gehen kann.

Gerade habe ich für November zwei Workshops hochgeladen und gleich muss ich die Wäsche fertigmachen, deren Reinigung heute Teil des Tages war. Zweimal arbeitete ich bewusst mit M.E.T. (das mir die Kinesiologin empfahl) gegen aufwallende Stress-Symptome und es funktionierte hervorragend.

Was der Abend bringt? Keine Ahnung, aber morgen am morgen darf ich Kartenlegen und abends gebe ich Crafting. Es ist kaum zu glauben, dass sich der laufende Kurs bereits dem Ende zuneigt (nur mehr drei Monate). Ich habe die Gruppe echt gerngewonnen und das Jahr war sehr schnell um.