Deepak Chopras: “Buch der Geheimnisse”

geheimnisse

Lesen gehört immer noch zu meinen liebsten Freizeitbeschäftigungen derer ich sogar fröne, wenn ich kaum Zeit habe. Im Gegensatz zu Games, denn ich war seit mindestens 10 Tagen nicht mehr auf WoW eingeloggt. Eines der besten spirituellen Sachbücher der letzten Zeit die ich lesen durfte, stammt von einem Mann der bereits viele intelligente Werke verfasst hat und der auch von Akademikern weitgehend anerkannt wird: Deepak Chopra. Sein letzter Geniestreich: “Das Buch der Geheimnisse” erinnerte mich an einiges wieder, dass der Alltag in mein Unterbewusstsein gedrängt hatte. Auch daran, warum mich die Grundgedanken der hexischen “Feri-Tradition” immer so ansprachen….

Insider wundern sich vielleicht, warum ich auch Hexen immer wieder Bücher empfehle, die nicht unbedingt mit dem Hexentum an sich zu tun haben, doch erachte ich es als äusserst wichtig ein breites Wissen zu erlangen und im Denken flexibel zu bleiben. Des weiteren offenbaren gewisse Bücher Grundlagen, die auch das Verständnis der Magie und des Göttlichen vertiefen. “Gespräche mit Seth” J.Roberts, “Gespräche mit Gott”, N.D.Walsch, “Huna”, S.K.King und eben auch Bücher Chopras befinden sich hier auf meiner persönlichen Empfehlungsliste.

“Das Buch der Geheimnisse” des letztgenannten ist eines jener, die ich jedem ans Herz legen möchte, denn es erinnert einen an die Essenz der Dinge und daran, wie sehr wir in das Leben eingebettet sind. Energetische Zusammenhänge werden klar und wer einen Film wie “What the Bleep do we know” nicht so recht verstanden hat oder dem Fragen offenblieben, der wird ihn nach lesen dieses Buches garantiert besser aufnehmen.

Dabei muss man anbringen, dass Chopra bereits vor *Bleep* diese Sicht der Dinge vertrat. Seine Werke liessen ihn nicht umsonst unter die 100 bedeutendsten Personen (lt. Times Magazin) des Jahrhunderts aufsteigen. Sein erfrischender und leicht verständlicher, dennoch äusserst tiefsinniger Stil machen die Lektüre für jedermensch zugänglich.

Wer sich nun fragt worum es denn eigentlich geht, dem kann ich nur in kurzen und unspektakulären Worten antworten: um Dich, uns und das Universum das sich durch uns in seiner Fülle ausdrückt. Um die Magie des Lebens und das Wesen des Göttlichen dessen Verstehen alle Religionskriege- und Differenzen überflüssig machen würde, weil es schlicht keine “falschen” Wege gibt.

Deepak portraitChopra schreibt oft vom Universum oder “Gott” (in seinem neutralen Bedeutungssinn), doch ich habe in Gedanken sehr oft die Brücke zur “Stargoddess” der Feri-Tradition geschlagen und “es” so benannt, die all jenes ausdrückt und verinnerlicht. Denn alles ist Stargoddess und nichts ist Stargoddess. Und alles ist ein Ausdruck ihrer Grösse und Schönheit. Auch hat Feri es als Grundphilosophie, dass alle Götter in uns sind und dennoch auch ausserhalb existieren und sie somit, wie auch wir, Ausdrücke der Stargoddess (die weibliche Bezeichnung ist Gewohnheit) sind. Wir werden aus ihr geboren, wir kehren in sie zurück und sind niemals von “ihr” getrennt. DeGrandis liess dies sehr gut in ihre Rituale und Gebete einfliessen und hat mit “Die Macht der Göttin” (“Be A Goddess”) dieses Erkennen zum Ziel.

stargoddessTja, Bücher wie das von Chopra vertiefen das “Hexe” sein auf eine ehrliche und kraftvolle Weise, denn sie lenken die Aufmerksamkeit auf den Kern aller Dinge und einmal mehr stellte ich dadurch fest, wie wunderbar das Hexentum oder auch mein Verständnis von Wicca mit den Dingen übereinstimmen. Welche Flexibilität und Dynamik darin steckt wenn man sich die Mühe macht der Sache auf den gedanklichen Grund zu gehen. Somit ist und bleibt modernes Wicca durch seinen Mix aus Mythen, personifizierter Göttlicheit und bewusster Realitätsgestaltung auf der Höhe der spirituellen Erkenntnisse und es schlägt eine kraftvolle Brücke zwischen den Welten. Wenn man in die Tiefe geht und es nicht einfach nach alten Gewohnheiten lebt und versteht.

“Das Buch der Geheimnisse”…für “Spirituelle” nix Neues und dennoch unglaublich wichtig und spannend. Eine Bereicherung, auch für Hexen die ihren Weg wirklich verstehen wollen. Und für alle anderen sowieso! Auch dank der praktischen und einfachen Übungen und Gedankenanstösse mit denen man an sich arbeiten kann.

5 Antworten auf „Deepak Chopras: “Buch der Geheimnisse”“

  1. So – jetzt hast du mir einmal zuviel von diesem Typen vorgeschwärmt. Ich hab mir das Teil mal bestellt.

    Was ich auch mal sagen wollte. Diese Dinge da, die in den von dir erwähnten Büchern und dem Film (Bleep) immer wiedergekäut werden, davon hab ich das erste Mal in meinem Leben – lange bevor es Mode wurde – Anfang der 80er gelesen und war auf Anhieb vom Autor fasziniert. Ich hab schliesslich alle seine Bücher mehrfach gelesen. Kein Autor hat mein Leben, mein Ich, mein magisches Verständnis und meine Weltsicht stärker beeinflusst als der inzwischen leider verstorbene Robert Anton Wilson.

    In seinen Büchern fand ich die neuesten physikalischen und neurologischen Erkenntnisse das erste Mal auf magische Basis transfomiert. Wilson prägte den Begriff “Neurorebell”, der für mich ein Synonym zu Hexe oder Schamane ist.

    Inzwischen gibt es eine ganze Szene, ja nahezu Insider-Bewegung, die eigentlich auf Basis von Wilson Publikationen existiert. Alle Autoren dazu aufzuzählen, würde den Rahmen deines Blogs aber sprengen.
    Daher werde ich jetzt einfach die wichtigsten Bücher von Wilson empfehlen 🙂

    Cosmic-Trigger 1 (1977)
    Der neue Prometheus (1983)
    Ist Gott eine Droge oder haben wir alles nur falsch verstanden? (1983)

    Das erste Buch verwirrt dich. Wie jeder echte magisch Tätige weiss, ist Verwirrung immer der erste Schritt in eine neue Dimension. Denn nur aus Chaos kann Ordnung entstehen. Verwirrung sprengt unsichtbare Fesseln.

    Das zweite Buch ist eine Gebrauchsanweisung für dein Gehirn, die ich bis heute höchst erfolgreich anwende. Als ich anfing, war mein Leben so nah am Abgrund, dass der sprichwörtliche nächste Schritt, mich hätte abstürzen lassen. Heute bin rundum mehr als glücklich.

    Das dritte Buch sagt im Titel schon genug aus. Nachdem du dein Gehirn mit dem zweiten Buch von Fremdsteuerung auf Selbststeuerung umgestellt hast, guckst du dir mal das Universum und seinen Zweck an.

    Kauft mal die ersten drei Bücher und guckt, ob sie bei euch wirken. Wenn ihr damit durch seid, könnt ihr immer noch mehr Material von Wilson kaufen.

    Das zweite Buch (Der neue Prometheus) ist sicher das wichtigste Werk seines Lebens. Es hilft intelligenten Lesern wahrhaftig dabei, von einer nur scheinbaren Selbst-, tatsächlich aber Fremdsteuerung auf eine wirkliche Selbststeuerung umzusteigen. Oder etwas profaner ausgedrückt: Wie man aus einem gut programmierten Roboter (braver Arbeiter und Konsument in einer Geldwelt) einen Neurorebell (Hexe, Schamane) macht.

    Der erste notwendige Schritt dahin wäre allerdings schon, die Erkenntnis, dass man zu grossen Teilen fremdgesteuert ist. An dieser Schwelle versagen bereits die meisten. Sowas gibt keiner gerne zu. Da bleibt man lieber, was man ist und tut weiterhin so als ob.

    Viel Spass!
    Elli

    🙂

  2. Hat ja geklappt. Sehr lange Texte werden meist vom System erstmal als möglicher Spam zurückgehalten und müssen speziell freigegeben werden. Wobei ich nur diesen einen Kommentar im Ordner hatte.

    Es ehrt mich, dass Du Dich von meiner “Schwärmerei” zum Kauf verlocken liessest. Allerdings befürchte ich, dass Du nicht viel Neues erlesen wirst da ja – wie es Deinem Text zwischen den Zeilen zu entnehmen ist – sowieso jeder Autor von Wilson abkupfert…

    Allerdings schreibt Chopra so, dass man zum Verständnis kein Akademiker sein muss. Das erleichtert manchem möglicherweise den Zugang *schmunzel*…

    Dennoch viel Spass 😀

    Greetings

  3. Abkupfern meinte ich nicht. Wilson war ein vielgereister Mann, der vieles vernetzte und in dieser Gemeinsamkeit eigentlich als erster so veröffentlicht hat. Das bedeutet nicht, dass er alles erfunden hätte. Mir sagt halt sein ganzer Stil sehr zu. Schliesslich bin ich ja auch seit 1980 Mitglied der “Aktion 23”.
    Ich finde Wilson anspruchsvoll zum Lesen, aber nicht schwer.

    Grüessli
    Elli

    🙂