Mein Gefühl vs. Tierklinik

Wer sich wundert warum ich derzeit so wenig schreibe: ich bin nervös wegen meinem alten Kater. Der setzt nämlich seit einiger Zeit kaum Kot ab, obwohl er – noch – ziemlich viel frisst. Ein sorgenvoller Besuch in der Tierklinik gestern vormittag brachte: nichts! Nach einem Abtasten durch einen der Tierärzte musste ich mir anhören, dass sich alles normal anfühle und solange er fresse müsse ich mir keine Sorgen machen. Die Frage wohin all das Futter denn ginge konnte mir der Veterinär auch nicht beantworten. Bis zum jetzigen Zeitpunkt war mein alter Herr immer noch nicht auf der Katzentoilette und mein Gefühl sagte schon vor Tagen, dass da etwas nicht stimmt. Weder Öl noch das stuhlanregende Zuckermittel, dass ich ihm seit langer Zeit verabreichen muss, zeigen Wirkung. Selbst der Tipp einer Kollegin und Energiearbeit meinerseits, die ich fortführe, brachten nichts. Sollte sich bis heute Abend nichts tun, werde ich morgen bei einer anderen Tierärztin eine zweite Meinung einholen gehen. Nachdem ich schon von einigen Menschen von nicht so tollen Erfahrungen mit besagter Tierklinik gehört habe, selbst aber bislang sehr zufrieden war, beginne ich dem gehörten jedenfalls jetzt etwas sensibilisierter gegenüberzustehen und frage mich, ob ich bisher einfach nur Glück hatte.

Ein Kommentar

  1. Ist wohl etwas weit, aber bei mir in der nähe hat’s ne tierklinik…
    … für weitere infos kannst dich ja bei mir melden 😀
    aber vielleicht ist ja auch genause klinik die, welche so schlecht ist 😐

    grüüüzzz und gute besserung, rené