Gründe Deine neue alte Religion

Parallelen zu lebenden und nicht lebenden Personen sind Zufall und vom Verfasser nicht beabsichtigt. Die Zeilen sind unter dem Blickwinkel der Satire zu lesen und zu verstehen und mit Humor zu nehmen. Wer darüber nicht lachen kann ist selbst schuld und für ein mangelndes Humorverständnis übernimmt ebenso niemand Verantwortung.

Folgende Punkte sind beim Erschaffen eines “alten Pfades” möglicherweise hilfreich. Natürlich kannst Du dies mit eigenen Ideen verfeinern und anrichten. Wichtig ist in jedem Fall ein gutes Selbstbewusstsein, denn es gibt viele neidische Menschen da draussen, die Dich vielleicht nicht so ganz ernst nehmen oder gar anfeinden. Aber ging es nicht auch Jesus zu Anfang ähnlich? Also, hier in paar Tipps für Deine eigene Religion. Du brauchst:

  • Götter die keiner kennt und die auch Historiker nicht nachweisen können
  • Einen Namen der nicht ganz unbekannt, aber zuwenig bekannt ist um gross mit ihm etwas in Verbindung zu bringen
  • Einen Mythos inklusive einer Ahnenlinie die kraftvoller als die gar ehrwürdigen Druiden, Schamanen und Weisen anderer Völker waren und die durch die bösen bösen Neider und Verfolger “in den Untergrund” gedrängt wurden. Natürlich ist gerade JETZT der richtige Moment für die Wiederkehr durch eine erlauchte Priesterschaft
  • Die unerschütterliche Gewissheit, dass auch heute alle die den Weg in Frage stellen eigentlich nur – so wie schon früher kennengelernt – Neider sind und dadurch letztlich Ignoranz und Unreife signalisiert wird
  • Eine direkte oder mögliche Abstammung von mystischen Völkern deren Wurzeln am besten in anderen Sonnensystem, Sternbildern oder untergegangenen Kulturen zu suchen sind
  • Viel Fantasie und Kreativität und einen guten Marketingstab
  • Den Schneid jeder Kritik mit rechtlich angedrohten Schritten und jedem spirituellen Zweifel mit dem Argument der “spirituellen Unreife” des Zweiflers zu begegnen
  • Den Mut andere und bekannte Wege, zu imitieren und unter anderem Namen (siehe oben) als neu auszugeben – inklusive deren Festen – ohne Dich vom logischen Aufruhr der betroffenen Wanderer aus der Ruhe bringen zu lassen
  • Das Versprechen, dass nur “Auserwählte” und “besonders Reife”, vor allem von der Hohepriesterschaft als aussergewöhnlich erkannte Menschen diesen Weg lernen dürfen
  • Die Möglichkeit das dennoch jeder dazugehören und Deine Religion erlernen kann wenn er/sie bereit ist dafür zu bezahlen
  • Sehr viel Licht und weisse Energie
  • Und noch einmal gutes Marketing und eine kraftvolle Rechtsabteilung

Na dann: viel Freude und Erfolg. Die Zutaten dürfen nach eigenem Gutdünken gerührt und verarbeitet werden. Der Banner unten stammt übrigens von einer sehr “seriösen” Hexe…;). Einfach was zum lachen.

teeei

8 Antworten auf „Gründe Deine neue alte Religion“

  1. Dreamy, ja so Menschen müssen denn wirklich viel Mut aufbringen und ein *wahre magische MAcht* besitzen… Sonst kommen denn doch irgendwann Diejenigen zum Zuge, deren � durch *Umstrickung* verletzt wurde… Und deren Religionsausübung in anderen Ländern durchaus legitimiert wurde – denn denke ich: Wehe denjenigen, die sich z.B. Wiccanische Dinge *unter den Nagel reissen – diese vermischen und verzwirbeln… Wird in meinen Augen doch nichts ordentliches draus. Und ich wünsche allen ******** soviel an wirklich echten Erfahrungen, dass deren Spirits *es schon richten* werden… Meinen Herzgruss Eli 😉