Bewölkt und unfreiwillig Fernsehfrei

snow

 

Tja, vorgestern war ein schöner Tag: 3 stimmige und positive Kartenberatungen, eine wunderbare Zeit im Laden, harmonische Atmosphäre, gutes Vorwärtskommen mit Projekten…einfach schön und “rund”. Doch wie das Wetter im Moment sehr launisch ist, so zeigt sich seit gestern morgen auch der Alltag wieder etwas durchzogener. Der Höhepunkt sich kumulierender Kleinigkeiten fand nun in einem völlig ausgestiegenen TV und Radioempfang den vorläufigen Höhepunkt. Und wie es so ist, ist es den Cablecomverantwortlichen ohne Zugang zur Nachbarswohnung nicht möglich, unseren Service wieder herzustellen. Und der Nachbar ist kaum erreichbar. Seine Telefonnummer führt zur italienischen Verwandtschaft der denn auch nicht mal die englische oder deutschsprachige Kommunikation möglich ist. Nun gut: Fernsehen ist ja nicht so wichtig, ich persönlich lese sowieso viel lieber, aber was nervt ist der organisatorische Aufwand und die Herausforderungen dabei, alles terminlich unter einen Hut zu bekommen. Ist ja alles nicht so tragisch und lösbar, doch dennoch unangenehm denn man kann ja nicht immer auf Abruf bereit sein, wenn denn mal grad jemand Zeit hätte. Den Montag jedenfalls habe ich anders verplant 🙂

4 Kommentare

  1. haha… wieder betreibt dein blog kommentar-annahme-verweigerung. ich hoffe, du korrigierst das irgendwann noch. sonst verleidet es einem wirklich. jetzt nützt nicht mal mehr kopieren und nachschicken etwas, weil das system behauptet, man hätte das schon mal gesagt. wer schreibt schon gern kommentare, wenn es ein glücksspiel ist, ob sie überhaupt erscheinen oder nicht? Jedesmal schade um die Zeit …

  2. Ich bedauere die Unannehmlichkeiten zutiefst. Die Aufhebung dieses Problems nimmt viel Zeit und Arbeit in Anspruch, wie mir vom technischen Hilfsdienst erklärt wurde. Da dieser Blog aber in Kürze eine Auffrischung und ein Update erfährt, sollte sich dieser Bug dann sowieo ins Cybernirvana verabschieden.