Heute schon ge”lusht”?

Ich mach ja nicht so oft Werbung, aber heute möcht ich einfach mal genau dieses tun, nämlich für Lush . Ihr kennt die noch nicht? Ja, dann wird es Zeit. Lush ist ein Unternehmen das mit Sicherheit irgendwo einen “hexischen” Touch hat. Die Philosphie stimmt, verwendet werden ätherische Öle, Fruchtsäfte und andere Natürlichkeiten hergestellt wird per Handarbeit und die Produkte verzichten auf chemisches Zeugs. Wenn man die Seifen sieht, möchte man am liebsten reinbeissen, so appetitlich sehen die aus. Und sie riechen erst…..

Mein Lieblingsduschbad ist das “Happy Hippie” mit Grapefruitsaft und Boswelia (Weihrauch). Ein bisschen schade, dass Lush immer wieder das Sortiment rundum erneuert und so mein glücklicher Hippie bald etwas anderem Platz machen wird.

Doch genau das macht es mit aus und so ist immer Dynamik und Innovation im Spiel. Lush ist einfach Magie fürs Badezimmer und da die Produkte frisch hergestellt werden, gleicht keine Flasche (bzw. der Inhalt) oder eine Seife der anderen.

Die Badekometen sind genial, die Seifen ebenso, von den Duschbädern schwärme ich sowieso seit längerer Zeit in meinem Bekanntenkreis und heute habe ich mir ein Lavendel/Rosenwasser als Tonic geleistet. Daneben gibt es Massagebarren, Deos auf Puderbasis mit ätherischen Ölen, Gesichtsmasken die frisch hergestellt werden und nur wenige Tage halten, Shampoos, und und und….

Wer würde bei Produkten mit dem Namen “Cerridwens Zaubertrank”, “Wiccy Magic Muscles”, “Dämon im Dunkel” und ähnlichem nicht schwach werden? Vor allem wenn man als Hexe unterwegs ist.

Wer es nicht kennt: reinschauen. Das ebenso wie beim Body Shop auf Tierversuche verzichtet wird ist Ehrensache. Lush ist für mich absolut Witchy 🙂

Ein Kommentar

  1. *staun* Danke für diesen Beitrag, Dreamy! Ich hab vorhin auf deren Seite rumgeschmökert und es ist ganz nach meinem Geschmack, was die da so verkaufen. Ich hab schon lange die Schnautze voll von künstlichen Inhalts- und Zusatzstoffen und steh mega auf Handarbeit! Hab gleich den Katalog angefordert. Falls ich in Zukunft also mit pinken und grünen Gesichtsmasken rumlaufe, wundere dich nicht