“Sexismus” mal anders ;-) : Hexentag bei SRDRS

newsLogoSRDRSNächsten Mittwoch läuft im Schweizer Radio ein Hexentag. Eine sehr nette Mitarbeiterin der Redaktion kontaktierte mich letzte Woche, da sie auf meinen Laden gestossen sei. Ich könne ihr sicher helfen, eine moderne und öffentlichkeitsoffene Hexe zu empfehlen, die an diesem Tag ins Studio ginge und sich interviewen zu lassen. Natürlich fragte ich, warum ich nicht in Frage käme, schliesslich gehe ich den Weg ja. Meine Seiten gefielen ja ebenso und da man mich schon frage wen ich empfehlen kann, dann verstehe ich nicht wieso man nicht gleich mich anfragt. Das ganze lief übrigens sehr locker und sympathisch ab, auch am anschliessenden Telefongespräch. Die Antwort war spannend: die Chefin bestehe auf einer Frau! 🙂

So gab ich ihr zwei Tipps von denen sicher einer – Wicca aus Fislisbach – eine Zusage erteilen wird oder bereits hat. Diese ist es gewohnt in der Öffentlichkeit zu stehen und somit natürlich ideal.

Dennoch ist es schade, dass das Klischeebild bereits damit bedient wird, dass man auf einer Frau besteht. Dabei waren es ausgerechnet Männer, die über Umwege dem moderne Hexentum, vor allem aber Wicca, mit zu so einer Popularität verhalfen. Und selbst historisch gesehen fand einer der ersten offiziellen Hexenprozesse gegen einen Mann statt, in Luzern. Männer und Hexentum schliessen sich also nicht aus. Und hey: dafür bin ja auch ich ein lebendes Beispiel *g*.

Das in der Öffentlichkeit herrschende Klischee jedoch verlangt beim Schweizer Radio nach holder Weiblichkeit. Schliesslich sind Hexen Frauen. Basta! Ich hoffe, dass man wenigstens erwähnt, das es auch männliche Hexen gibt. Gibt ja auch weibliche Magier.

Nun, ich empfange das Schweizer Radio sowieso nicht im Laden und so wünsche ich dennoch von Herzen, dass es wenigstens ein informativer und guter Hexentag wird, der nicht von A-Z die Klischees bedient. Und der auch beinhaltet, dass nicht alles was Hexe ist automatisch mit Wicca (dem Weg, nicht der Aargauer Kollegin) zu tun hat.

Jenen die Zuhören können: viel Freude dabei und vielleicht bloggt Ihr ja dann darüber, damit ich auch höre wie es war…

4 Kommentare

  1. * Also ich höre nie Radio. Das letzte mal glaub 1978. Trotzdem muss ich die Gebühren bezahlen, weil ich nen Webanschluss habe. Schon das allein macht mich sowas von hässig
    * Aber zurück zum Thema …
    * Du solltest mal meinen Inquisitionstext im Hexenlexikon lesen, Dreamy *g* Da steht nämlich, dass vor Erscheinen des berüchtigten Institoris mehr Männer als Frauen inquisitioniert wurden. Erst mit diesem elenden Frauenhasser veränderte sich das zu Ungunsten von Frauen.
    * hehe… jetzt weiss ich endlich, wie ich hier Abschnitte machen kann. Ich mach einfach eine Liste. Mal gucken, wie das erscheint 🙂
    * Das mit Wicca aus Fislisbach find ich einerseits gut. Sie hat ja sogar ihren Namen im Ausweis ändern lassen. Wicca ist somit ihr regulärer Vorname. Wie du sagst, ist sie es gewöhnt, in der Öffentlichkeit zu stehen. Andererseits könnte man langsam auf die Idee kommen, es gäbe nur sie in der Schweiz. Find ich dann weniger toll *seufz*
    * Und überhaupt… Wollten die vom Radio einen Hexentag oder einen Wiccatag machen? Mutieren jetzt wieder alle Hexen zu Wicca's? *grrrr*
    * *busserl* Elli 🙂

  2. Anmerkung: Der obige und erste Kommentar ist der den Elli per PN schickte 🙂

    Hast ja recht. Deshalb meinte ich ja das ich hoffe, der Unterschied wird rübergebracht. Aber ich vermute, das ist nur Wunschdenken…

    Tja, deshalb gab ich ja auch noch nen anderen Kontakt an, aber sie waren so flott damit Wicca anzufragen, da sie ja bereits Routine hat, dass die vermutlich niemand mehr alternativ fragen mussten. Hauptsache Frau *grummel*. Hehe…vielleicht hätt ich mich in Frauenklamotten werfen und die Stimme verstellen sollen *LOL*. 

    Whatever…:-)

    Lieben Gruss

    Dreamy 

  3. Elli Du sagst es!!! Vorallem wegen mehr Männer als Frauen! Stimmt ja auch mit der Schweiz überein und man hätte dies zu einem fundierten und sachlich guten Thema machen können, nach dem Motto: Wusstet Ihr, dass…? Nein, man macht lieber ein: Bleibt Zuhause, schaut Charmed und werdet dabei Fett wie Hund!!!  Hahahaaaaaaa….  🙁 Patric