Pop-Rock mit Spätzünder: “This Time” von Melanie C.

Also die “Spice Girls” mochte ich nie, denn die waren mir immer schlichtweg zu doof. Mit Melanie C. jedoch ist es anders, denn das Ex-Spicey macht seit ihrem Abgang bzw. der Girlie-Auflösung eines: richtig guten Sound.

So ist auch ihr neues Album “This Time” ein absolut rundes Ding und mit eingängigen Melodien, griffigen Arrangements und einer Ladung “Personality” in jeder Beziehung überzeugend. Zugegeben, so richtig entfalten sich die einzelnen Songperlen erst nach mehrmaligem Anhören, doch sind es zumeist genau diese CDs die dann länger als gewöhnlich und öfter als der Durchschnitt den Player beehren.

Anspieltipps auf jeden Fall der Titelsong “This Time” oder das einfühlsame “Forever Again” doch mein derzeitiger Lieblingstitel ist derzeit das melancholische “Protected”. Witzig, dass die Singleauskoppelung “A Moment You Believe” eindeutig zu den schwächeren Songs zählt, und sich das Stück – bei mir zumindest – auch nach mehrmaligem Anhören noch nicht als Ohrwurm oder Hit erweist. Warum man gerade diese Schwachstromballade zum Zugpferd erkor, verschliesst sich meinem Verständnis, aber irgend etwas hat sich die Plattenfirma sicher dabei gedacht. Oder auch nicht?

Jedenfalls sollten Fans von gutem Pop mit leichten Rockanleihen Melanie C. eine Chance geben und mal reinhören. Wie gesagt: die Songs entfalten sich erst mit der Zeit, doch wenn sie sich erschlossen haben, dann will man sie – für eine Zeitlang zumindest – nicht mehr missen und erwischt sich beim Summen oder vor sich hersingen. Wirklich 1A und ganz nach meinem persönlichen Geschmack.

2 Kommentare

  1. …Hm…naja…Ist nicht so mein Ding…Zu nichtssagend, zu seicht, zu *gääääääähn* und ihre quäkende Stimme nervt…Was ist aus Dreamy the Goth geworden? Brauchst du neue Inputs?