Nach dem Sprung

Tja, nachdem ich als Garutha jetzt wieder mal zwei Stunden lang die Welt von Azeroth gemeinsam mit Chakruna unsicher gemacht habe, mache ich mich nun in Kürze auf in die Federn. Morgen werde ich dann den Laden später öffnen, denn zuvor muss ich an einen Anlass der mir keine grosse Freude bereitet: Leas Begräbnis. Aber wer mag solche Anlässe schon? Bevor ich aber nun ins Bett gehe, muss ich Euch noch schnell erzählen was nun eigentlich mit unserer Nachbarin geschah, die vor Wochen Samstags in Selbstmordabsicht vom Balkon sprang. Ihr erinnert Euch sicher….und wenn nicht schnell hier klicken bevor Ihr weiterlest…..

Jedenfalls: was geschah ihr? Nichts! Nur ein paar Prellungen des Rückens, aber ansonsten kam sie unverletzt davon und ich freue mich für sie. Ich begegnete ihr vor ein paar Tagen und konnte es kaum glauben, denn sie war fröhlich und putzmunter mit ihrer Schwester unterwegs. So lebhaft das ich dachte: das kann sie nicht sein. Und doch: die Göttin hielt ihre schützende Hand über die junge Frau und behütete sie!

Das grosse Glück war das Auto auf das sie aufprallte, denn das dämpfte den Sprung doch sehr ab. Ich freue mich. Auch darüber das sie das Lachen wieder gefunden hat.

Es geschehen eben doch noch Wunder und es bleibt zu hoffen, dass sie das Wunder dieses glimpflichen Ausganges ebenso erkannt hat und den Wert ihres Lebens ebenso.

Übrigens wurde ja heute Cerridwen operiert. Ich bin gespannt wie es ihr morgen geht.

Jetzt aber lesen und ins Bett. Morgen wird ein emotional aufwühlender Tag mit Kirchenbesuch. Wird sicher viele Menschen haben, denn Lea war sehr beliebt und als Blues-Sängerin bekannt…

Gute Nacht

Ein Kommentar

  1. Guten Morgen, Dreamy Da liegen bei dir nun Leben und Tod soo nah und klar beieinander….  selten haben wir die Möglichkeit ihnen so direkt zu begegnen. Ich wünsche dir das du die Kraft aus dieser Begegnung für dich erkennen kannst.. liebe Grüsse Iffi