“Herkommen, Ihr Huare-Schwuchteln….”

Gestern war in Luzern mega-aggressive Stimmung. Als ich meinen Freund vom Bahnhof abholte waren schon soviele “geladene” Menschen auf der Strasse dass ich mir dachte: bin ich froh geh ich Samstags kaum mehr aus. Es wurde gesoffen, gepöbelt was das Zeugs hält und ich konnte es beim laufen einfach beobachten und mir meinen Teil weiterdenken und es mit Humor nehmen, bis es uns dann am Rückweg selbst erwischte….

Auf dem Weg nach Hause standen vor dem Sportladen eines Kollegen drei junge Typen ausländischer Herkunft, vermutlich und dem Dialekt nach zu schliessen aus dem ehemaligen Jugoslawien.

Einer telefonierte und als er uns beide erblickte begann er aggressiv ins Telefon zu brüllen: “Hey geh ran…”…”Du huare Schwuchtel geh ran”…Wir waren schon vorbei als in unserem Rücken eindeutig auf uns gemünzt nachgeschoben kann: “Hey Du Schwuchtel. Du 2 Schwuchtel in rot und Du in Blau… komm her da”. Und noch einigen Müll mehr.

Echt schräg. Ich drehte mich nicht mal um sondern ging weiter. Allerdings dachte ich mir meinen Teil dazu. Nicht nur, dass man mir und Partner nicht unbedingt anmerkt auf der Strasse das wir ein Paar sind und wir auch keinerlei Klischees erfüllen, wir gaben in keinster Weise Anlass zur Pöbelei.

Ich geh davon aus, dass es jemand war der uns von irgendwoher aus dem Gastgewerbe oder der Nachbarschaft kannte. Und das dieser jemand einen Grund suchte um seine Aggressionen abzuladen. Und ich bin froh, bin ich nicht drauf eingestiegen sondern habe das Gegröhle einfach ignoriert.

Jedenfalls war es eine seltsame Begegnung die einen nur den Kopf schütteln lässt. Leider hatte ich vor der Pöbelei nicht mal genau hingesehen, wer da solche markigen Worte schwingt.

Für mich ist klar, dass derzeit einige ziemlich aggressive Tripps fahren und sich diese dann in Alkohol und Gruppenrausch ihren Weg nach draussen suchen. Ist es klimatisch bedingt? Liegt etwas in der Luft? Mit Sicherheit! An einem solchen Abend in Luzern unterwegs zu sein ist jedenfalls alles andere als eine schöne Sache. Und wirklich jeder Dritte offen am saufen gestern. Ich glaube es war irgendwo irgendwas Fasnachtsmässiges los bis in den Abend/die Nacht hinein…

Wenns so bleibt wird das ja eine “tolle” Fasnacht…Und eine alles andere als “magische”…

4 Antworten auf „“Herkommen, Ihr Huare-Schwuchteln….”“

  1. Ne Bro, alles wird als Schwuchtel beschimpft wenns Pöbeleien gibt, das hat nichts mit Euch zu tun 😉 Das weiss ich… Da mein Beitrag zum Thema ES nicht veröffentlicht wurde, nehme ich an der ist gar nicht angekommen – Ansonsten hättest den SMS Witz (der nicht lustig war) verstanden… Grüessli, Patric

  2. Klar, dass man sowas schnell persönlich nimmt, Diskriminierungen sind ja nichts Neues. Was ich doch nur schon eine Mühe damit habe, meinem Teenie-Sohn immer wieder bewusst zu machen, dass "schwul" nicht als Schimpfwort gbraucht werden soll. Die Jungs haben eigentlich gar nichts gegen Schwule und passen sich trotzdem dem gängigen Slang an. Mein Sohn z.B. ist sich "im Affekt" nie bewusst, dass er damit jemanden verletzen könnte, schnallt es aber sofort, wenn ich ihn darauf aufmerksam mache. Sein eigener Patenonkel ist ja auch schwul und wäre auch für ihn nicht mehr derselbe, wenn er es nicht wäre. Ich kann nur wünschen, dass Schwule sich eine noch dickere Haut wachsen lassen können. Und Fasnacht war auch noch nie eine Zeit, in der die Menschen sich durch Besonnenheit und Vernunft hervorgetan haben. Lieben Gruss. Hila

  3. Dreamy, Vorsicht ist immer *die Mutter der Porzellankiste*… Besser, Agressionen keinen Nährboden zu geben (ausser Du wärest Jiu Jitsu Meister)… Auch mir fällt der Slang der jungen Leute nicht leicht und es scheint denn schon so zu sein, als gibt es Unterschiede der Generationen… Ich hoffe denn für Euch auf ein ende dieser *närrischen Zeiten*, solche *Narren* sind eben nicht heilig 🙁 Herzgruße! Eli