Frühling im Januar

blattimschnee

Als ich mich heute morgen zum Tierarzt aufmachte um die Spezialstreu und das Nierendiätfutter zu holen, wehte mir ein warmer Wind entgegen und die Vögel zwitscherten frisch und fröhlich ihre Lieder. Ein Marienkäfer (!) sass vor der Türe auf einem Sims und in meinem Altarraum paarten sich zwei Spinnen. Kneift mich, Leute. Haben wir nicht eigentlich tiefsten Winter? Zumindest vom Datum her? In Luzern jedenfalls merkt man von diesem nix. Ich überleg mir glaub ich bereits jetzt in welches nördliche Land ich in ein paar Jahren auswandere, nur um dem Winter noch zu begegnen. Doch bisher ists auch dort nicht grad winterlich…Hmmm…Andererseits: wenn irgendwann der Golfstrom zu fliessen aufhört weils zu warm wird, dann haben wir sowieso Eiszeit (behaupten zumindest ein paar Pessimisten). Mal schauen, was für Wetterkapriolen uns 2007 sonst noch bevorstehen….

Eine Antwort auf „Frühling im Januar“