Christliche Botschaft? Bekehren oder killen im PC-Game

Spannend, wie manche Christen ihren Glauben definieren. Als ich diesen HIER KLICKEN Beitrag las, konnte ich nur mehr den Kopf schütteln. Und als ich lesen durfte, dass die dazugehörigen Bücher Bestseller seien verschlug es mir die Sprache. Ist christlicher Fundamentalismus auf dem Vormarsch? Was ist mit Nächstenliebe und Vergebung, Liebe und Gewaltlosigkeit? Naja, das spielte ja schon im Mittelalter keine Rolle. Seltsame Zeiten. Aber schon damals war die gezielte Verdummung an vielem schuld…

Übrigens bekam ich unter meinem Blogeintrag vom 22.10. "Land Gottes" (hier klicken) einen Kommentar von jemandem, von dem ich fast sicher bin dass er das Game mit Leidenschaft spielt und die Bücher vermutlich auswendig kennt. Das Christentum geht wahrlich seltsame Wege und ich hoffe dieser Trend wird nicht exemplarisch. Warum ich den Kommentar freigab? Darum 🙂

Bright Blessings, Liebe Leser

2 Antworten auf „Christliche Botschaft? Bekehren oder killen im PC-Game“

  1. http://fundis.blogspot.com/ ……….. SAGT DOCH WIRKLICH ALLES: "ACHTUNG: Unsere bisherige Homepage wurde gesperrt, nachdem wir Abtreibung als Mord, Homosexualität als Sünde, Feministinnen als Zerstörer der Familie und den Islam als gewaltverherrlichende Religion bezeichnet hatten. Was geht hier vor??? Unser Staat wurde auf christlichem Fundament geschaffen, nun werden wir Christen verfolgt!" ………… Mehr Zitate: "Wir sagen dem Humanismus dem Kampf an, denn dieser ist der grösste Zerstörer unserer christlichen Schweiz." …… "der Staat soll zudem alle antichristlichen Organisationen (Freimaurerei) verbieten und die falschen Lehren verbannen" …… "Die Frau soll sich ihrem Mann unterordnen." …… "Die Kinder sollen gezüchtigt werden." ……"Wir fordern ein Gesetz, das Homosexualität strafbar macht!"…… "Wir fordern ein Verbot des Lernens der Evolutionstheorie an Schulen. Es soll die Biblische Schöpfungsgeschichte gelehrt werden." etc. etc. etc. = Krank

Kommentare sind geschlossen.