Na mal schauen…..

DSCF0163 JPG (Custom)

Tja, heute isser, der Tag der offenen Tür in der Zwischenwelt. Ich erwarte eigentlich nix, denn zumindest die Pubikaktionen der Innerschweiz haben ihn mit Ausnahme der “Luzerner Woche” (echt ein klasse sympathisches Team dort) ignoriert. Am besten war die “Neue Luzerner Zeitung”….

…denn da schrieb mir ne Daniela “Soundso” zurück, dass man sooooviel zu tun hätte und man für eine Ladeneröffnung(!) keine Zeit hätte. Schade, dass die Damen der NLZ sich offenbar nicht mal die Mühe machen etwas zu lesen, denn da war nix mit “Ladeneröffnung” im Text sondern es stand gross “5 Jahre Zwischenwelt” in der Einladung *lach*…aber eine persönliche Mitteilung/Absage ist ja auch ganz nett und wenigstens etwas.

Naja, die brachten vor 3 Wochen überregional in der Beilage einen grossen Bericht über die bekannteste Wicca-Hexe der Schweiz: “Wicca”. Und das war klasse, denn wenigstens widmeten sie dem Hexentum und der prominentesten CH-Vertreterin in den Medien eine ganze Seite. Aber kein Wunder, ist die Thematik nun bei der NLZ für weitere 2 Jahre vom Tisch. Und schade, haben die keine Konkurrenz (äh, das heisst heute “Mitbewerber”) mehr. Immerhin waren sie vor ziemlich genau 5 Jahren so nett, etwas über die Zwischenwelt zu bringen. Das werde ich denen immer danken. Doch der Zeitgeist macht eben gerade vor den Medien nicht halt und wenn man das dominanteste Blatt am Ort ist, braucht man eben keinen Bammel davor zu haben, dass die “Mitbewerber” was bringen können. Das war schon früher so, dass Konkurrenz auch die Vielfalt erhöhte. Nun müssen die Damen dort wohl nicht mal mehr lesen können *ggg*, weils eh niemanden gibt ders besser machen könnte.

Na den anderen kann ichs nicht verdenken, haben sie keinen Hinweis gebracht, denn schliesslich inseriere ich nicht bei ihnen, was mir auch unendlich leid tut, doch bei den Preisen ist es für ein kleines Lädeli schlicht unmöglich grosse Inserate zu setzen. Und ein Inserat in der NLZ? Unbezahlbar (eben: fehlende Konkurrenz)…

Aber wie dem auch sei: ich freu mich jedenfalls auf heute und hab mir sogar ne Tageskarte gezogen. Die lautete “Easy does it”, was soviel bedeutet wie “Alles im Fluss”. Heisst, keine Bange, alles kommt heute so wie es sein soll *zwinker*, und das ist natürlich eine sehr beruhigende Message.

Cerridwen unterstützt mich im Laden, und ich danke ihr von Herzen dafür. Bin echt neugierig ob so ein “Tag der offenen Tür” auch wirklich Leute anzieht, die sich sonst nicht reintrauen würden. Für mich ist dass das erste Mal, denn ich hab mit sowas keinerlei Erfahrung. Premiere sozusagen.

Jetzt aber gleich die Pforten auf und den Met in den Kühlschrank, Tee aufgesetzt und Knabbereien auf den Tisch.

Los gehts :-)…

6 Kommentare

  1. Lieber Dreamy,  Herzlichen Glückwunsch zu 5 Jahren Zwischenwelt! 🙂  ich wünsche dir und auch Cerridwen, einen erfolgreichen Tag der offenen  Tür, und das ihr viele interessante Begegnungen habt und natürlich auch einen klasse Umsatz 😉 Liebe Grüße Esme 

  2. Heute ? Mist…Ich muss arbeiten, ausgerechnet bis um 21.00. Für dich egal, du wirst einen spannenden Tag haben, einen mit vielen neuen Erfahrungen und Erlebnissen. Halte uns, die nicht kommen können, bitte ein bisschen auf dem laufenden was alles bei dir los war ;-).  *Prost auf die nächsten Jahre Zwischenwelt*

  3. Vielen Dank Euch beiden. Klar werd ich hier drüber berichten. Bis jetzt ist es allerdings sehr unspektakulär. Ein bisschen Besuch, ein bisschen zuhören,…aber sonst sehr ruhig ;-). Mal schauen. Ist ja erst….hmmmm….viertel vor drei. Ich nehm jetzt mal nen Kaffee und ein Feenküchlein. Lieben Gruss von Cerridwen.

  4. Dreamy,     ich hoffe es war ein schöner Tag für Dich und auch der Cerridwen! Möge die Sonne immer über der Zwischenwelt scheinen, Dein Feuer der Begeisterung Dein Erleben wärmen, der Regen sanft fallen, immer eine Brise der Erkenntnis für Ratsuchende dasein und der Wind Deinem Lädeli immer im Rücken sein… Auf gutem Grund steht das Deine ja sowieso!  Glückwunsch!  Eli