Von Sunrise-ADSL-Frust zu Calvin und Hobbes

calvin hobbes 640 480

Und das ganze mit grausamen Kopfschmerzen als Begleitung. Gestern war ein herausfordernder Tag: das neue Homöopathikum liftete meine Wetterfühligkeit in ungeahnte Sphären und so verbrachte ich die gestrigen Stunden mit aspirinresistenten Kopfschmerzen die bis in die Nacht dauerten und mir manchmal selbst im Laden die Tränen in die Augen trieben….

Länger als bis Nachts, nämlich bis gegenwärtig, läuft eine andere Störung: die im Sunrise ADSL-Netz, das seit gestern down ist. Da ich privat Freesurf-Kunde bin, war so denn auch der gestrige Abend internetfrei. Vielleicht gar nicht mal so schlecht, denn so konnte ich meine Kopfschmerzen nicht mit Monitorflimmern füttern.

So ganz lassen konnte ich es dann doch nicht, und so entschloss ich mich, meine alten “Calvin and Hobbes” Bände auszugraben und wieder mal Comic zu lesen. “The Revenge of the Baby Sat” erschütterte mein schmerzgeplagtes Hirn denn auch mit Lachsalven, denn C&H haben nichts von ihrem genialen Humor eingebüsst. Ich liebe die Zwei einfach, und wers nicht kennt sollte mal reinblättern. Muss mal schauen, obs neue gibt. Die sind übrigens auch in Deutsch erhältlich, aber die originalsprachigen wären textlich viel witziger….

So, viel mehr gabs gestern nicht zu berichten. Mein Sorgenkater genoss meine Gesellschaft zwischen Decke und Kissen und war froh, sich bei mir einkuscheln zu können. Übrigens hat er nun einen Teddybären entdeckt, den er tagsüber als Kuschelpartner nimmt. Süss, aber traurig, denn er vermisst sicher Tootsie furchtbar. Ich muss die letzten Tage übrigens auch vermehrt an den alten Zausel denken, was mich manchmal melancholisch macht.

So, jetzt auf in die Arbeit. Ganz weg ist das Kopfweh nicht, weshalb ich die Arbeit am Monitor im Laden heute wohl eher verdränge. Wann ich zu Hause wieder online sein werde, wissen die Götter, nein, wohl eher die sicher verzweifelten Arbeiter die am Netz werken. War sicher ein von der Swisscom initiierter Bug, der mittels so einer Störung die unzufriedenen Kunden der anderen Anbieter wieder an sich binden soll. Cablecom ist heut nämlich auch down, sagte mir Patric vorhin.

Na was auch immer schuld sein mag daran: für uns Kunden ist es äusserst ärgerlich! Vor allem auch, dass die Medien so einen Ausfall totschweigen (man findets nur auf den Seiten der Anbieter).

Bis später liebe Leser, und geniesst das Wochenende