Prost, Mr. President

george w bush 150e

Tja, der amerikanische Präsident Bush muss sich ja viel anhören. Angeblich ist er ja laut eigener Aussage “trockener” Alkoholiker. Als ich ihn letzthin im Fernsehen sah sagte ich zu meinem Schatz: “Wenn der nicht wieder säuft, fress ich nen Besen”. Der gute Bush zeigte alle optischen Anzeichen eines Mannes, der einem Tropfen oder ein paar Gläsern nicht abgeneigt ist. Nun schlug der Präsident Venezuelas, der Chavez, welcher ja sowieso nicht grad nett mit dem Büschchen umgeht, in die gleiche Kerbe und er bezeichnete Bush als sichtbaren Alkoholiker. Nun, diese Krankheit ist keine über die man Scherze reisst, aber für jemanden der in moralisierender Mission unterwegs ist und das noch als mächtigster Mann der Welt, ist das wohl keine gute Vorraussetzung. Prost lieber George W.. Ist ja auch sicher schwer all den mitfabrizierten Wahnsinn nüchtern zu ertragen. Und für göttliche Botschaften ist man berauscht sicher auch empfänglicher ;). Hicks….

2 Antworten auf „Prost, Mr. President“

  1. Wundern tät mich ohnehin nicht wirklich etwas vom amerikanischen Jesus W. Christ. Es wären auch weiss der Geier genug Gründe vorhanden, um sich in permanentes Besäuseltsein zu flüchten – was für ein Schlag an die Männlichkeit nur schon, wenn man tagtäglich erleben muss, dass man dem Scharfsinn der Gehirne seiner Fädenzieher bei weitem nicht gewachsen ist und eigentlich nur als Marionette fungiert. Und dann all die unangenehmen Fragen der Journalisten, bei denen man sich innerlich schwitzend sofort zu erinnern hat, was man dafür von seinem Stab als Antwort zurecht gelegt bekam. Kürzlich sah ich im TV die Szene in jenem Schulzimmer, als Georgie die Nachricht von Ground Zero, New York, bekam und während ca. sieben Minuten untätig und mit belämmertem Gesicht einfach da sass. Ich denke, unter all den Filmdokumenten gibt es keines, das seine wahre Hilflosigkeit und das masslose Überfordertsein besser zum Ausdruck hätte bringen können. Und für einen Alkoholiker ist dauerhaftes Trockenbleiben ohnehin eine Frage der Stärke seines Charakters. Hat er die? …Ääähm… macht mir irgendwie nicht wirklich den Eindruck… Liebe Grüsse. Hila

  2. Also der Helmut Schmidt hat ihn letztens als *Witzfigur* oder *Lachnummer* bei Beckmann bezeichnet… Und dieser alte Mann hat Ahnung, was so Kriesenmanagement bedeutet. Wie kann denn nur jemand Kriesen managen, der selber eine ist? Wieviel Konkurse gehen auf das Konto dieses Menschen? Zuviele… Denke ich… Greetz Elli